Über mich


„Ein Foto gibt mir das Gefühl, die Zeit anzuhalten.“

Hobby-Fotograf

Sebastian Jäger (sebj)

Die Fotografie ist meine Leidenschaft. Ein Hobby, mit dem ich nichts verdienen und von dem ich auch nicht leben möchte. Ich möchte stattdessen mit der Fotografie leben. Deshalb bin ich frei das zu fotografieren, was ich möchte – und das sind vorwiegend die Bereiche Landscape / Nature, Macro und People. Gleichzeitig experimentiere ich gerne und bin offen für Neues.

Schon als Kind fotografierte ich mit analogen Kameras, doch das Interesse packte mich erst im digitalen Zeitalter. Ergebnisse können sofort und ohne Verzögerung begutachtet werden. Ich startete mit einer Digitalkamera von Samsung und wechselte ein wenig später auf die Canon EOS 350D. Später kaufte ich mir die 600D, die auch heute noch ihre Dienste bei mir verrichtet, bevor ich schließlich zur Sony Alpha 6000 überging. Das ist aktuell meine Hauptkamera, an der ich Objektive wie das Sigma 30mm f2,8 DN, das SELP18105G oder auch das SEL50F18 betreibe.

WARUM ICH MIT APS-C-KAMERAS FOTOGRAFIERE

Wie euch sicher aufgefallen ist, fotografiere ich nur mit APS-C-Kameras. Das hat für mich auch bestimmte Gründe. Vollformat-Kameras sind toll, keine Frage. Für mich aber spielen die Größe und das Gewicht eine wichtige Rolle, denn in der Regel sind APS-C-Kameras kleiner und leichter als ihre großen Brüder. Auf der anderen Seite möchte ich eine Art „Low-Budget-Fotografie“ verfolgen, wenn man das denn so nennen kann. Mir macht es Spaß, aus vergleichsweise günstigen Kameras und Objektiven viel herauszuholen. Ich spare zwar nicht bei meinen Kameras und Objektiven, doch selbst mit Kit-Objektiven konnte ich bereits sehr gute Bilder (zumindest meiner Ansicht nach) schießen. Auch den Einsatz eines Blitzes versuche ich zu vermeiden.

WAS MEINE FOTOS UND PRESETS KOSTEN

Nichts. Weder für meine Fotos noch für meine Lightroom Presets oder andere Dinge, die ich anbiete, verlange ich Geld. Ich fotografiere einfach aus Leidenschaft, stelle meine Bilder unter anderem hier auf meine Webseite und auf Flickr. Ich habe einen festen Job und bin daher nicht auf das Geld durch die Fotografie angewiesen. Außerdem soll sie weiterhin ein Hobby bleiben. Würde ich Geld dafür verlangen, so habe ich die Befürchtung, dass der Hobby-Aspekt möglicherweise immer mehr in den Hintergrund rücken könnte.


error: Content is protected !!